Ich biete Ihnen ganz individuelle Heilsitzungen je nach Beschwerden an

Meine Arbeitsweise:
Vor Ihrem gewünschten Termin führe ich eine Anamnese durch und benötige dazu Ihre Beschwerden/Arztdiagnosen auf psychischer und körperlicher Ebene. Bis zum Tage unserer Sitzung habe ich Ihren ganz persönlichen und individuellen Heilungsplan erstellt.

Ich habe meine Arbeit in zwei Teile aufgesplittet: Der erste Teil besteht aus dem geistigen Heilen, dem aktiven Durcharbeiten aller Systeme (Aura, Haupt- und Nebenchakren, Chakrenschutznetze, Meridiane, vitalenergetisches Zentrum des Rückens, Drüsen, usw.) in Form von Entstören und Verbinden aller Systeme, sodass ein entsprechender Austausch unter den Systemen möglich ist.

Der zweite Teil besteht aus dem medialen Heilen, welcher für mich fast passiv abläuft und lasse die geistige Welt z. B. in Form von Geistärzten ihre Arbeit tun. Die geistige Welt ganz allein entscheidet wer kommt und was passiert.

Diese oben beschriebenen Arbeitsweisen werden ganz individuell wahrgenommen und wurden mir bisher z. B. als Kribbeln, Wärme, Zuggefühl, Druck, usw. beschrieben; Auch inneres Farben- und Bildersehen kommt zeitweise vor.



Ich arbeite
- in Ihren Meridianen, Organen und Körperteilen, Drüsen, usw. > Körper
- in Ihrer Aura > Geist
- in Ihren Haupt- und Beichakren > Seele
- in Ihren Chakrenschutznetzen > psychologischer Teil aller Chakren

- in Ihrem Rückgrat als Angelpunkt des Lebens mit sämtlichen Abspeicherungen
- in Ihrem Traumata-Kalender > Ein besonderes Chakra, in dem alle Traumata des Lebens gespeichert sind

- durch Handauflegen
- durch Besprechen von Symptomen

- durch Seelenarbeit (Rückholung Ihrer Seelenanteile, Dualseele, Zwillingsseele, Walk-In-Seele)
- bei gordischen Knoten > der Tag an dem eine Angst entstand
- bei negativen morphogenetischen Feldern

- bei Fremdenergien > letztlich entstanden durch Gedankengut

- bei Erdstrahlen- und Elektrosmogbelastung im Körper, Haus und Büro

- zur gemeinsamen Erarbeitung persönlicher und positiver Affirmationen/Visualisierungen
- bei Fragen zur Medialität/Spiritualität
- bei Fragen im Umgang mit einer Einhandrute/Tensor

- mit Depots
  Bei für Sie wichtigen Terminen, wie Prüfungen, Gerichtsterminen, prekären Familiengesprächen, usw. lege ich Ihnen ein Depot an mit
  dem für Sie Benötigten, wie z. B. innerer Ruhe, Selbstsicherheit, Körperbeherrschung, usw..
  Dieses für Sie hinterlegte Depot ist während des für Sie wichtigen Termines immer wieder für Sie abrufbar und zwar so oft, wie Sie es
  benötigen.


- mediale Beratung bei für Sie wichtigen Fragen

- Anleitung (auch geführte) Meditation "Sitting in the Power/In der Kraft sitzen", wie sie in England gelehrt wird


Eine Arbeit aus der Distanz mit und ohne zeitgleicher Telefonverbindung ist sehr gut möglich.

Meine Hilfsmittel sind erstlinig die geistige Welt, meine Hände und meine eigenen Sinne. Zudem benutze ich einen Biotensor zur Ihrer Sichtbarmachung, denn Heilung hat sehr viel mit Be-greifen zu tun.


Der Erfolg von Heilungssitzungen:
Die Güte und Beschaffenheit einer Heilungssitzung hängt von mehreren Faktoren ab. Eine große Rolle dabei spielt auch die Einstellung und das Verhalten des Klienten. Übermäßige Skepsis, destruktive Kritik, mangelnde Offenheit und Bereitschaft, die Sitzung innerlich ernsthaft mitzumachen, wirken wie eine Barriere für das Medium, erschweren die mediale Arbeit und behindern ein gutes Sitzungsresultat. Findet hingegen die Sitzung in einer offenen, wohlwollenden, verständnis- und liebevollen Atmosphäre statt, sind optimale Resultate möglich.

Selbstregulierung führt stets über den Weg der Begegnung mit sich selbst, sowie der Herstellung des eigenen Seelenfriedens, das Vermeiden des Aggressors in seiner reinsten Form und der Übernahme von Eigenverantwortung. Ich möchte dazu ein sehr kleines Beispiel geben und zwar nur auf der rein körperlichen Ebene: Sucht mich ein Klient wegen immerwährender Übersäuerung des Magens auf, mag aber den Liter Cola/Kaffee am Tag nicht reduzieren oder viel besser - weglassen - so kann ich nur meinen Teil der Heilung und des Anschubsens tun, aber der Teil des Klienten bleibt aus.

Meine eigene Erfahrung ist, dass unser Zustand sehr viel mit dem eigenen Denken/Handeln zu tun hat und dabei ist es nicht von Belang, ob er positiv oder negativ ist, da die Qualität die selbige ist. Der Anteil der Eigenverantwortung ist, sein Leben dahingehend in Schritten so zu verändern, sodass man sich selbst wohler fühlt... auch wenn dies ein Entwicklungsprozess ist.

Das Problem unserer Zeit ist diese Schnelllebigkeit und der enorme Stress resultierend aus unheimlich vielen Erwartungen außenstehender Personen aus den verschiedensten Bereichen unseres Lebens, die wir gern bedienen möchten.


.

Die Methode des geistig-medialen Heilens zielt darauf ab, die eigene Selbstregulierung vermehrt anzuregen und sieht den Menschen stets in seiner Gesamtheit - also seelisch, geistig und körperlich.

Geistig-mediales Heilen stellt keine Heilbehandlung dar und ersetzt somit nicht die Diagnose und Behandlung beim Arzt und/oder Heilpraktiker. Geistiges Heilen sollte stets als Ergänzung und nicht als Ersatz konventioneller medizinischer Behandlungen gesehen werden. Gern können Sie Ihrem Arzt davon berichten, dass Sie zusätzlich die Möglichkeit des geistigen Heilens in Anspruch nehmen.